Umfrage: Männer mit Hygiene unzufriedener als Frauen

Umfrage: Männer mit Hygiene unzufriedener als Frauen

Schwetzingen. Geschlechterdebatten gibt es viele. Ein Beispiel ist die Behauptung: Männer könnten besser Autofahren als Frauen. Manche meinen gar, Männer seien schmutziger als Frauen.

Wenngleich die erste Behauptung an dieser Stelle nicht geklärt werden kann, lässt sich letzteres anhand einer Umfrage der Firma hauptdienste diskutieren.

Generell besteht große Einigkeit (fast 80%), dass in Waschräumen im öffentlichen Raum (Restaurant, Veranstaltungen, Bahnhof, Kaufhaus etc.). Hygieneverbesserung besteht. Dennoch sind mehr Männer als Frauen dieser Ansicht.

Das mag manche überraschen, allerdings geben 70% der befragten Herren zu Protokoll, es fehle häufig an Handtuch-, Toilettenpapier und Seife. Dies sehen lediglich 40% der Damen genauso. Gar 62% des männlichen Geschlechts meinen, es würde zu selten gereinigt. Nur 44% der befragten Damen stimmen dem überein.

Widerlegen diese Zahlen die Behauptung, Männer seien schmutziger als Frauen? Wird die Herren WC-Seite viel mehr vernachlässigt als die der Damen? Oder trifft vielleicht das Gegenteil zu? Besteht nur deshalb bei Männern ein stärkerer Wunsch nach mehr Hygiene, weil die Herren der Gesellschaft ihrem Nächsten die WC Anlage weniger sauber hinterlassen als beim Betreten? Jedenfalls befinden mehr Männer als Frauen, es sei eine permanente Reinigung durch WC-Personal erforderlich (44 zu 33%) und beide Geschlechter glauben gleichermaßen, der Benutzer hinterlasse das WC sauberer, wenn es schöner gestaltet sei.

Egal ob Männlein oder Weiblein, beide wünschen Verbesserungen. Vor allem Veranstalter und Restaurant Besitzer können davon profitieren. Denn rund 90% beider Seiten kommen eher wieder, wenn sie wissen, vor Ort gibt es saubere und schöne WCs. Vor allem Frauen (64%) scheinen dann mehr Essen und Trinken zu konsumieren.

Mehr Umfrageergebnisse hier…

____________________________________
Hier geht’s zurück zu
Aktuelles!

 

Umfrage: 80% sehen WC Hygiene Verbesserungsbedarf

Umfrageergebnisse zum Welttoilettentag 2013

Schwetzingen. Einmal im Jahr, am 19. November, begeht die „World Toilet Organization“ den Welttoilettentag. Das mag für manche zunächst skurril klingen, ist es aber nicht; denn dieser, von den Vereinten Nationen unterstützte Tag, soll daran erinnern, dass noch immer rund 2,5 Milliarden Menschen keinen Zugang zu sauberen Toiletten haben. Weiterhin gibt es in vielen Ländern Schwierigkeiten durch nicht vorhandene Abwassersysteme und verschmutztes Trinkwasser.

Das Schwetzinger Traditionsunternehmen hauptdienste, bekannt für seine roten Toilettenhäuschen und Zewa Toilettenwagen, hat den Welttoilettentag zum Anlass genommen und eine Umfrage zu WC-Waschraumhygiene im öffentlichen Raum durchgeführt mit 107 Teilnehmern, hauptsächlich aus Heidelberg, Schwetzingen und Mannheim. Fast 80% der Befragten sehen Verbesserungsbedarf in Sachen WC-Hygiene.

Seit der letzten Umfrage vor zwei Jahren, scheint es an einigen Stellen Fortschritte gegeben zu haben. Denn Bars, Restaurants, Indoor Veranstaltungen wie Konzerte, Theater, Ausstellungen und Partys, städtische Einrichtungen wie Schulen, Rathäuser und Bibliotheken sowie Kaufhaus WCs wurden eher gut bis befriedigend bewertet. Bars und Restaurants in Mannheim haben mit rund 60% besonders gute Noten erhalten. Bahnhöfe und Veranstaltungen im Freien wie Musikfestivals, Stadtfeste, Kerwen und Weihnachtsmärkte bekommen allerdings noch immer eher die Note befriedigend bis mangelhaft. Während in diesem Bereich in Schwetzingen lediglich 7% ein Mangelhaft attestieren, werden in Heidelberg  Veranstaltungen unter freiem Himmel im Vergleich zu Mannheim und Schwetzingen mit 33% Anteil am schlechtesten bewertet. Während in Heidelberg generell eher Verbesserung im städtischen Bereich gewünscht scheint, hebt Schwetzingen sich in diesem Bereich mit 65% guten Bewertungen positiv hervor.

Trotz dieser Verbesserungen besteht der Wunsch nach weiterer Verbesserung in WC Hygiene. 53% gaben an, es würde zu selten gereinigt. Rund 56% befinden, es gebe häufig kein Toilettenpapier, Handtuchpapier oder Seife. 41% sind der Meinung, die WC Anlagen seien veraltet. Verbessern könne man die Hygiene durch geschultes Personal, welches dauerhaft für Sauberkeit sorgt, so 66% der Interview-Teilnehmer. 54% sind der Ansicht, die Hygiene lasse sich auch durch eine bessere Personalbezahlung anheben.

Für Veranstalter, als auch Restaurant-Besitzer dürfte von Interesse sein, das 90% der Passanten glauben, eher wieder zu kommen, wenn Sie wissen, es gebe saubere, schöne WCs. Immerhin rund 48% scheinen dann länger zu bleiben und 43% essen oder trinken mehr.

Reinigungspersonal spielt in Sachen WC-/Waschraum-Hygiene die größte Rolle. Rund 60% meinen, das Personal solle permanent anwesend sein und reinigen. Fast 90% sagen gar, Reinigungskräfte müssten im Umgang mit Hygiene geschult sein. 83% befinden, dass es in Deutschland in diesem Bereich eine zu geringe Entlohnung gebe. Zudem erhalte das WC-Reinigungspersonal aus der Gesellschaft nicht genug Respekt und Wertschätzung für dessen Tätigkeit – so 86% der Befragten. Dabei wird eine bessere Bezahlung mit im Schnitt € 10,50 netto als angemessen empfunden.

Zu guter Letzt ist ein Hygienebewusstsein für Kinder in der Rhein-Neckar-Region erwünscht; denn fast 70% meinen, es solle bei Veranstaltungen WCs explizit für Kinder geben.

   Alle Ergebnisse im Detail als PDF finden Sie hier…
   Zum Öffnen wird ein PDF-Reader benötigt – z.B.
Acrobat Reader von Adobe
Informationen zur World Toilet Organization finden Sie hier (Englisch)
Informationen über den Welttoilettentag finden Sie hier (Englisch)
Fakten im Sanitärbereich finden Sie hier
Weitere Umfrageauswertungen finden Sie hier…

 

____________________________________
Hier geht’s zurück zu
Aktuelles!

Aufruf zum Danke sagen – Int. Tag der Putzfrau

Tag der Putzfrau

Schwetzingen. Romanautorin Gesine Schulz ist schuld. Dank ihrer Romanfigur, der Morde aufklärenden Putzfrau, heißt es heute einmal „Danke sagen“ – und das mit gutem Grund; denn im Alltag macht das die Gesellschaft leider viel zu selten.

Man könnte zwar meinen: Internationaler Tag der Putzfrau – noch so ein kurioser Festtag. Doch wir sollten den Tag nutzen und Anerkennung zeigen. Warum das Ganze? hauptdienste möchte von Erfahrungen berichten:

Wer bei hauptdienste einen Wohlfühl- Zewa Toilettenwagen bucht, erhält zumeist Reinigungspersonal dazu, welches permanent für Sauberkeit sorgt. Und das nicht nur deshalb, damit es schöner aussieht, sondern weil man heute weiß „natürliche Hygiene trägt maßgeblich zur Gesundheit des Menschen bei“, so Unternehmenssprecher Johannes Haupt.

Umfassendes Wissen über Hygiene, Reinigungstechniken und richtige Anwendung von Pflegemitteln sind dabei erforderlich. Hygieneexperte Johannes Haupt erzählt uns „klar sollte sein, dass WC und andere Flächen nicht mit ein und demselben Lappen gereinigt werden dürfen. Zudem bedarf es aber auch einer speziellen Reinigungsflüssigkeit, welche der Ausbreitung von Kontamination entgegenwirkt. Auch Berührungspunkte wie Türgriffe, Lichtschalter, Wasserhähne und Seifenspender müssen eine hohe Reinigungstaktung erfahren. Berührt man zum Beispiel Stellen, wo andere Menschen Grippebakterien hinterlassen haben, wird man möglicherweise krank. Diese Stellen bedürfen deshalb einer besonderen Aufmerksamkeit.“

Hygienewissen ist also wichtig, damit Menschen einerseits gesund bleiben und andererseits sich wohlfühlen können. Bei dem Schwetzinger Unternehmen hauptdienste wird das Personal deshalb kontinuierlich im Umgang mit Hygiene aber auch mit Menschen und WC Wagentechnik geschult und weitergebildet.

Wenn Reinigungskräfte also Verantwortung für die Gesundheit der Menschen tragen, meinen wir: es ist an der Zeit den Verantwortungstragenden Putzfrauen und Männern auch Danke zu sagen.

Vielen, lieben Dank ihr vielen fleißigen Heinzelmänner und Reinigungsfeen!

Wir möchten euch bitten, sagt auch ihr heute „Danke!“. Vielleicht reicht dabei schon ein Wort. Vielleicht freut sich der ein oder andere aber auch über eine nette Geste. Zum Beispiel eine Blume als Geschenk.

____________________________________
Hier geht’s zurück zu
Aktuelles!

hauptdienste in Geschenkevorbereitung

zurück zu Aktuelles!

Schwetzingen. Das Traditionsunternehmen steckt in Weihnachtsvorbereitungen. Was genau in Schwetzingen geschieht, kann noch nicht verraten werden.

Klar ist allerdings, wer in der Weihnachtszeit ein besonderes Geschenk haben möchte, sollte am besten gleich heute eines der roten Toilettenhäuschen bestellen.

Gemeinsam mit einem noch geheimen Partner, profitieren alle Toilettenkabinen Kunden.
Egal ob Standard, Premium oder Premium Plus WC Häuschen, alle werden von unseren fleißigen Weihnachts-Service-Männern bedacht.

Gelüftet wird das Geheimnis ab dem 1. Advent.

Euer hauptdienste Team.

 

____________________________________
Hier geht’s zurück zu
Aktuelles!

Hygiene aus Schwetzingen für Sportler aus Region

Hygiene aus Schwetzingen für Sportler aus Region

Schwetzingen. Bewegung, Teamgeist und persönlicher Einsatz im Füreinander. Das sind drei wichtige Eigenschaften, die Vereine in der Rhein-Neckar Region auszeichnen.

In Vereinen wird das Miteinander gepflegt und gegenseitiges Vertrauen erlernt. Insbesondere bei Kindern und Jugendlichen kann das Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen im Team gestärkt werden.

Gemeinsam kann viel erreicht werden. Gerade im Sport hat dabei auch die Gesundheit einen hohen Stellenwert. Dafür ist neben einer guten Ernährung und Bewegung auch Hygiene essentiell.

Deshalb unterstützt hauptdienste auch dieses Jahr viele Vereine, Sport und Veranstaltungen mit und für Kinder. Oft werden mobile Duschkabinen, mobile Bäder, Zewa Soft Toilettenwagen oder Premium Plus Toilettenkabinen eingesetzt. Um eine besondere Wohlfühlatmosphäre zu erreichen, sorgt hauptdienste Personal, das im Umgang mit Hygiene und Menschen geschult ist, für Sauberkeit.

Unterstütze Vereine oder Veranstaltungen sind zum Beispiel:
– Spvgg 06 Ketsch
– FC Badenia Hirschacker 1959
– Drachenbootevent Ladenburg
– Maarauelauf, Mainz-Kostheim
– BASF Firmencup, Hockenheim
– „Kinder für Kinder“ Schwetzingen
– Kinderfest Mannheim
– Interkulturelles Fest Schwetzingen
– Spargelwanderung Schwetzingen
– Handwerkerhof bei Mosbach
– Mittelaltermarkt Schwetzingen

Fotos Hygiene und Sport

____________________________________
Hier geht’s zurück zu
Aktuelles!

 

Premium Linie ausgebaut

Premium Plus Toilettenkabinen

Das Schwetzinger Traditionsunternehmen hauptdienste hat den Bereich Premium Toilettenversorgung um eine Facette erweitert. Nach Wohlfühl – Zewa Soft Toilettenwagen folgen Premium Plus Toilettenhäuschen.

Nicht überall gibt es die Möglichkeit hochwertige WC Wagen, welche Zuwasser, Abwasser und Strom benötigen, aufzustellen. Dennoch setzt hauptdienste seit kurzem Hygienemaßstäbe mit anschlussfreien Toilettenhäuschen.

Wie das geht? Premium Toilettenkabinen mit Handwaschbecken, Tanksichtschutz und Spülung sorgen dafür, dass der Mensch sich wohlfühlen kann. Das ist allerdings noch nicht alles. Eine „Premium Plus“ Ausstattung liefert zusätzlich Premium Toilettenpapier (4-lagig), Handtuchpapier und Seife von Tork, dem Hygienespezialist für „Away-From-Home“ Produkte des Exklusivpartner für Premium Toilettenwagen, SCA Hygiene Products. Aber auch dieser hohe Standard wird auf Wunsch noch erhöht. hauptdienste Personal, welches im Umgang mit Menschen und Hygiene geschult ist, sorgt permanent für Sauberkeit und damit einem Rundum-Komforterlebnis.

Neben dem Fokus auf Qualität und Sauberkeit wird zusätzlich die Umwelt geschont. Einerseits werden umweltfreundlichen Reinigungsflüssigkeiten und Effektive Mikroorganismen, welche die Umwelt aufbauend unterstützen, eingesetzt. Andererseits hat das Unternehmen für die Rhein-Neckar-Region in SCA Hygiene Products einen Partner für Hygieneprodukte, welcher mehrfach für nachhaltiges Wirtschaften ausgezeichnet ist.

Aus dieser Summe von Qualität, Hygiene und Umweltunterstützung profitieren ganz besonders die Kunden; denn Besucher einer Veranstaltung bleiben länger,  fühlen sich wohl und verzehren mehr. Das bringt einer Veranstaltung einen höheren Umsatz und unterstreicht das gute Image des Kunden.

Fotos: Spargelwanderung, Handwaschbecken, Urinal & WC, Tork Handtuch & Seife Spender mit Premium Ausstattung.

____________________________________
Hier geht’s zurück zu
Aktuelles!

 

22. März ist Weltwassertag

Weltwassertag 2013

Seit 1996 feiern die Vereinten Nationen am 22. März den Weltwassertag. Einmal im Jahr wird an die Bedeutung von Wasser erinnert und verschiedene Schwerpunkte gesetzt. In diesem Jahr gilt das Motto „Wasser und Zusammenarbeit“.

Die Wichtigkeit von Wasser kann man allein anhand dessen erkennen, das der Mensch zu 70% aus Wasser besteht. Auch für die Industrie, Landwirtschaft und Natur ist das Element Wasser eine Lebensgrundvoraussetzung.

Man kann argumentieren, dass für Mensch, Industrie und Natur reichlich Wasser auf der Erde vorhanden ist; denn die Erdoberfläche besteht zu 71% aus Wasser. Allerdings ist davon nur circa 3% Süßwasser. Zusätzlich hat Verbrauch und Verunreinigung einen Einfluss auf den gesamten Erdkreislauf. Der nachhaltige Umgang mit einem der wichtigsten Ressourcen unseres Planeten scheint daher essentiell. Dabei geht es um Vermeidung von Verschwendung und Umweltbelastung als auch Wiederaufbereitung.

Der Schwetzinger Hygiene und Entsorgungsbetrieb hauptdienste verfolgt bei der Wiederaufbereitung einen außergewöhnlichen Ansatz. Mit Effektiven Mikroorganismen (EM) wird gezielt der natürliche Wiederaufbereitungsmechanismus von Wasser unterstützt.
Anwendung findet die EM-Technologie in vielen Seen, Bächen, Brunnen, Fontänen und Gartenteichen.

In der Region ist hauptdienste vor allem durch seine roten Containermulden, Toilettenhäuschen und Zewa Soft Toilettenwagen bekannt. Auch im Containerdienst- und Fäkalienentsorgungsprozess wird Wasser mit der EM-Technologie nicht nur geschützt, sondern die Natur aktiv unterstützt.

Wie EM funktioniert? Mikroorganismen folgen dem Dominanzprinzip und lassen sich in drei Gruppen aufteilen. Den circa 100 aufbauend-dominanten EM, den etwa 100 abbauend-dominanten (diese sind krankheits- und fäulniserregend) und den Millionen opportunistischen Mikroorganismen. Opportunistische folgen den dominanten Mikroorganismen, welche die Mehrheit haben. Fügt man zum Beispiel fauligem Wasser EM hinzu, wird ein abbauender in einen aufbauenden Prozess – also „gutem Wasser“ umgewandelt.

____________________________________
Hier geht’s zurück zu
Aktuelles!

 

Ahoi! Helau! Alaaf!

Kurpfälzer Fastnachtszug

Morgen, 12.02.2013 um 14.44Uhr findet zum 59. Mal der Kurpfälzer Fastnachtszug in Schwetzingen statt. Um eine solche Veranstaltung stemmen zu können, bedarf es eine breite Unterstützung; denn erwartet werden um die 50.000 Zuschauer.

Auf der einen Seite gibt es das ehrenamtlich geführte Fastnachtszug-Komitee e.V., auf der anderen Seite zahlreiche Schwetzinger Firmen und Unterstützer, die zum Gelingen einen wertvollen Beitrag leisten – so auch das Schwetzinger Traditionsunternehmen hauptdienste.

Das aller Wichtigste bei einer solchen Veranstaltung ist natürlich das närrische Treiben. Auf der Seite der Zugteilnehmer sind bis heute 115 Zugnummern angemeldet, welche die Stadt mit Sicherheit in ein buntes Freudenheer verwandeln werden. Gespannt darf man sein, was sich die Menschen in diesem Jahr an Kostümierung haben einfallen lassen.

Verpflegungsstände wird es entlang der Zugroute geben. hauptdienste (bekannt für seine roten Containermulden, Toilettenhäuschen und Zewa Soft Toilettenwagen) unterstützt den Umzug auch in diesem Jahr mit Toilettenkabinen. Diese befinden sich in den kleinen Planken.

 

Quelle: Schwetzinger Zeitung (Morgenweb.de)

 

____________________________________
Hier geht’s zurück zu
Aktuelles!

hauptdienste empfiehlt Unternehmen sich für Kinder zu engagieren

Kinder für Kinder

Schwetzingen. Das Kinderfest am vergangen verkaufsoffenen Sonntag in Schwetzingen hat eindrucksvoll veranschaulicht: wenn Kinder im Mittelpunkt stehen, wird das Leben für alle bunter und lebensfroh.

Johannes Haupt, zuständig für die Unternehmensentwicklung des heimischen Unternehmens hauptdienste, zeigt sich überzeugt: „Räumt man Kindern einen Platz in unserer Gesellschaft ein, bietet Raum zur freien Entfaltung, bereichern Sie uns mit kreativen Ideen und geben unserem Leben einen Sinn“.

Besonders Vereine engagieren sich seit jeher für das Wohl unserer Kinder. In letzter Zeit scheinen aber auch immer mehr Unternehmen Kinder wenigstens für ein paar Tage in den Fokus rücken zu wollen. Dabei fallen besonders Kinderfeste wie das „Kinder für Kinder“ in Schwetzingen auf. Jährlich findet auch in Mannheim während des Stadtfestes das von SCA Hygiene Products und engelhorn gesponserte Kinderfest statt. Erst kürzlich organisierte die Trendfabrik in Brühl ein Fest für Kinder, das Spenden für wohltätige Zwecke sammelte. Aber auch Veranstaltungen wie das Kinderzirkusfestival in Heidelberg im vergangenen Jahr, bieten Kindern die Möglichkeit neue Fähigkeiten zu entdecken und vielleicht auch mal über sich hinauszuwachsen.

Johannes Haupt von der Firma hauptdienste ist sich sicher: „Jedem Unternehmen tut es gut einen Beitrag im Rahmen der eigenen Möglichkeiten zu leisten. Nicht immer muss es ein großer Scheck sein. Auch Sachspenden oder wie in unserem Fall, Dienstleistungen in Form von Kinder-Toilettenwagen mit geschulter Betreuung, können einen Beitrag leisten.“

____________________________________
Hier geht’s zurück zu
Aktuelles!

Hygiene und Qualität made in Schwetzingen

hauptdienste bei Gewerbeschau Schwetzingen

Schwetzingen. Welches Handwerk kommt aus Schwetzingen und den Nachbarorten? Wo bekomme ich die beste Leistung für den Bau, Veranstaltungen, Gastronomie oder den Privathaushalt?

Auf all diese Fragen konnten zahlreiche Besucher der ersten Schwetzinger Gewerbeschau am vergangenen Samstag und Sonntag eine Antwort finden.

Das heimische Unternehmen hauptdienste, bekannter Dienstleister für mobile Toilettensysteme und Containerdienst Schwetzingen, lockte mit dem ansprechend gestalteten Zewa Soft WC-Wagen die Besucher an. Man konnte sich nicht nur von der Qualität des „Wohlfühl-wie-Zuhause“ Toilettenwagens überzeugen, sondern auch Informationen über Hygiene und den anderen Dienstleistungen von hauptdienste einholen.

Zu den Umfrageergebnissen des Unternehmens, wie un-/wohl sich die Menschen in der Region auf Toiletten außerhalb ihres Zuhause fühlen, gab es viel Kopfnicken. Interessierte stimmten den 91% der Umfrageteilnehmer zu, dass hygienegeschultes Reinigungspersonal entscheidend  ist, um sich auf einem WC wohl zu fühlen.

Zewa Toilettenwagen von hauptdienste kommen diesem Bedarf nach geschultem Betreuungspersonal nach. Aber auch die Qualität der Verbrauchsmaterialien scheint zu stimmen. Alle WC Wagen sind mit hochwertigen Produkten des Kooperationspartners SCA Hygiene Products aus Mannheim (Hersteller von Zewa, Tempo, Tena, Tork und Danke) ausgestattet. Zewa Soft „Das Verwöhnsichere“ Toilettenpapier, Tork Premium Handtuchpapier, Seife, Toilettensitzreiniger, Damenhygienebeutel und Duftspray sind einige der Besonderheiten, die einen Wohlfühlcharakter versprühen.

Kleine Proben der Marke Tork (Spendersysteme und Verbrauchsmaterialien für Gastronomie und Betriebe) überzeugten, wie erstklassig die Toilettenwagen ausgestattet sind.

 

Mehr Infos zur Gewerbeschau www.gewerbeschau-schwetzingen.de
Bericht der Schwetzinger Zeitung www.morgenweb.de
WC Wagen Ausstatter www.tork.de | www.zewa.de| www.sca.com

____________________________________
Hier geht’s zurück zu
Aktuelles!